Saubere Fenster ohne Aufwand? Der Fensterputzroboter ist ein Segen für unsere faule Generation, die sich lieber mit etwas anderem beschäftigt, als Fenster zu putzen. Ein Roboter der Fenster putzt, sorgt für saubere Scheiben, ohne Aufwand für den Anwender.

Tests der Fensterputzroboter
Zum Fensterputzroboter Test
Einsatz für Fensterputzroboter

Auch diese Fenster bekommt ein Fensterputzroboter sauber. Dieses Foto stamm von pixabay.com

Und sind wir mal ehrlich. Wer putzt schon gerne Fenster. Zum Glück gibt es diese Erfindungen, die uns den Alltag erleichtern und dafür sorgen, dAas wir mehr Zeit zum Leben haben.

Wie funktioniert ein Fensterputzroboter?

Zuerst einmal wird ein Fensterputzroboter durch Strom betrieben. Ein integrierter Akku gehört zur Grundausstattung, der positive Nebeneffekt ist, dass wenn es zum Stromausfall kommt, dann arbeitet das Gerät weiter. Der Roboter muss auf der Fensterscheibe angebracht werden und eingeschaltet. Unterdruck sorgt dafür, dass der Roboter an der Fensterscheibe haften bleibt. Dabei bewegt sich der Fensterputzroboter über das Fenster und lässt keine Stelle aus. Die Mikrofaserpads, vergleichbar mit Mikrofasertüchern, sorgen für eine gründliche Reinigung des Fensters. Diese sind so ausgetüftelt, dass die Mikrofaserpads das Fenster sauber machen, ohne dabei Wischspuren zu hinterlassen. Abhängig von dem Modell und dem Hersteller des Gerätes, können so alle Fenster erfasst werden.

Vorteile eines Fensterputzroboters?

  • Einfache Bedingung des Gerätes.
  • Selbständiges Arbeiten. Das Gerät erledigt den kompletten Putzvorgang automatisch.
  • Geeignet für Fenster und Glasflächen aller Art, wie Ladenfenster, Industriefenster, Hausfenster.
  • Unterschiedliche Putz-Einstellungen um jedes Fenster, egal wie verschmutz, sauber zu bekommen.

Wichtiges.

Bei der Auswahl eines Fensterputzroboters sollten Sie unbedingt die folgenden Kriterien vergleichen und auswerten. Der Hersteller und das Modell, wie gut ist der Hersteller? Welche Sonderkonditionen bringt dieser Hersteller mit sich. Habe ich das passende Model? Benötige ich dieses Modell, oder reicht ein Vorgänge Modell?
Wie ist die Bewertung der Kunden? Für welches Einsatzgebiet (darunter ist z.B. das Innenfenster und das Außenfenster gemeint, eine beidseitige Reinigung ist ebenfalls denkbar). Wie schwer ist das Gerät? Also das Gewicht. Verfügt der Reinigungsroboter über eine Fernbedienung und eine Sicherungsleine? Wie schaut es mit den Reinigungstüchern aus? Für welche Glasdicke ist dieses Gerät geeignet? Wie groß ist dieses Gerät? Also die Abmessung und natürlich die Reinigungsgeschwindigkeit und die Lautstärke. Außerdem müssen Sie prüfen was in dem Lieferumfang (Fensterroboter, Fernbedienung, Akku, Ladegerät, deutschsprachige Anleitung) enthalten ist. Hier ist eine Übersicht an Fensterputzroboter.

Video:


Schauen Sie dem Fensterputzroboter bei der Arbeit zu.